Das Kugelspiel

Einen liebevoll gestalteten Laden für Kleine und Große betreibt Nina Buske zwischen Viktualienmarkt und Gärtnerplatz in München.
Im “Kugelspiel” findet man beim Stöbern allerlei Hübsches wie Strampler, Bodys, Brotzzeittaschen, Schmusekissen und mehr von den Marken “Adelheid im Glück, Djou Djou, Joha, 667, Blümchen & Co.
Für Mami gibt’s dort zum Beispiel ausgefallene Taschen oder zarte handgefertigte Halskettchen. Für Papi pfiffige Latschen und tolle Shirts.

Vorbeischauen lohnt sich. Wer lieber online stöbern mag, wird hier fündig.

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

Die Stadelmann und ein Stück Heimat

Mit gerunzelter Stirn sah mich meine Bettnachbarin im Krankenhaus an: “Herrje… Hast Du denn die Kapitel NACH der Geburt weitergelesen?”

Da lagen wir nun. Mit verklärtem Blick und zwei nigelnagelneuen Wesen in durchsichtigen Plastikbettchen neben uns. Die Geburt war nur wenige Stunden her und meine Zimmernachbarin fragte sich grade, wie denn das nun so alles genau gehen soll mit dem neuen Erdling und den ganzen Dingen, von denen wir bisher nichts wissen und die jetzt auf uns zukommen – zum Beispiel der Stillerei am Anfang. Wie verhält es sich den nun genau mit dem Milcheinschuß? Und was macht man, wenn die Brust plötzlich von B auf Doppel-D anschwillt?

“Sich freuen, was sonst?!” wäre wohl die unqualifizierte Antwort eines Mannes an dieser Stelle.

Offensichtlich verhält es sich jedenfalls wohl so, dass man als Mami in Spe ausschließlich auf die Geburt hin fiebert und sich mit dem “Danach” noch gar nicht so detailliert auseinandersetzt.
Treuer Begleiter während der Schwangerschaft war für uns beide Die Hebammensprechstunde von Ingeborg Stadelmann.
Die “Bibel”, die scheins auf alles eine Antwort hat – oder ein homöopathisches Heilmittelchen. Oder Beides. Hatte man ein Aua oder wollte gegen ein solches vorbeugen, blätterte man als erstes in Stadelmanns Buch.

Die Hebammensprechstunde

Mir persönlich war Frau Stadelmann schon allein durch Ihre Herkunft symphatisch – trieb Sie doch Ihr Unwesen im Allgäu, wo ich aufgewachsen war. Auch die vielzititerte Bahnhofsapotheke in Kempten, von der man Stadelmann’s Salben und anderes Gebräu beziehen kann, kenne ich nur zu gut. Das weckte in mir gleich ein heimatliches Geborgenheitsgefühl.

Ich schüttelte den Kopf. Denn auch ich hatte nur bis Seite 259 gelesen. Dummerweise hatte natürlich auch keine von uns zwei den Wälzer parat – wer denkt auch schon daran, ihn in den Klinikkoffer zu packen? Tatsächlich bietet Stadelmanns Buch aber auch für das Wochenbett und die erste Zeit mit Baby bis zum Ende der Stillzeit jede Menge fundierte Information.

Nichtsdestotrotz, jetzt mussten wir also ran. Und tatsächlich: Die ersten Male Baby-Anlegen zum Stillen haben wir ohne Stadelmänn’sches Know-How geschafft. Auch das Doppel-D. Noch Fragen?

Moment. Ich muss mal eben blättern…

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

Die Quietschkugel des Tages

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

Aqua Newborn Cocoon

Da möchte man sich am liebsten selbst einkuscheln… wunderschöne, handgestrickte Decke für Babies (gibt es in verschiedenen Farben). Entdeckt auf etsy.com:

Foto: marmaladeskiesphotography.com, jessiweithmanstudios.com

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

Spucktuch statt Stiletto

Spätestens als ich mir schwungvoll das Spucktuch statt meines Schals um den Hals schlang bevor ich das Haus verließ, war klar: Ich bin jetzt endgültig im Club der Mamis angekommen. Wieso sehen Sie mich so musternd an? Ach, ich habe das Spucktuch meines Babies um den Hals gewickelt? Und gelbliche Flecken auf meinem T-Shirt? Das trägt man jetzt so – ist sozusagen en vogue. Noch nicht gelesen in der neuesten Ausgabe der “InStyle”??

Neulich habe ich mich dabei ertappt, wie ich dem Kleinen mit meinem spuckebenetzten Daumen einen angetrockneten Klumpen Brei aus dem Gesicht wischen wollte. Oder wie ich zögernd die Möhrchen-Pampe probiert habe, die Sohnemann mit verschmiertem Gesicht lauthals verweigert hat.  Sachen, bei denen ich mir geschworen habe: “Das machst Du als Mutter nie!”. Angekaute Brezeln werde ich aber nicht essen. Nein, nein und nochmals nein!!

Kürzlich beim Urlaubs-Shopping in Italien habe ich nicht mehr heiße italienische Stilettos, sondern flache Tretter anprobiert – und letztendlich auch gekauft. Seit meiner Schwangerschaft renne ich nun schon mindestens 7 cm kleiner durch die Welt. Hätte man mich vor eineinhalb Jahren gefragt, hätte ich das mit einem gedehnten “geeeeht gaaaaaaar nicht” kommentiert. Damals waren flache Schuhe für mich der Zerfall der Weiblichkeit (außer beim Sport natürlich). Und nun? Muss alles schnell gehen und praktisch sein. Lange Fußmärsche mit Kinderwagen in Stilettos sind nun mal schwierig zu bewältigen – zugegebener Maßen waren sie das auch ohne Kinderwagen schon.

Als ich mir in der Schwangerschaft meine ersten Schwangerschaftsjeans gekauft habe und diese beim Schneider kürzen lies, habe ich die mit meinen (normalen) hohen Alltagsschuhen anprobiert. Die Schneiderin meinte mit einem süffisanten Lächeln auf den Lippen: “Na, die Jeans mach’ ich aber mal besser noch ein paar Zentimeter kürzer. Wenn Sie dann später flache Schuhe tragen werden, dann ist die sonst zu lang.” Wie bitte? Was für flache Schuhe? Das Wort “flach” in Zusammenhang mit “Schuh” kam in meinem Wortschatz gar nicht vor. Auch nicht in meinem Schuhschrank. Ich bin 1,65 m groß – wo denken Sie hin??

Im Nachhinein bin ich dieser Frau unendlich dankbar. War sie doch bereits Mutter und wusste genau, was Sache ist. Spätestens im sechsten Monat konnte ich nämlich in hohen Hacken nicht mehr richtig gehen. Nun ja, sagen wir, es hatte den Charme eines Nilpferds auf Stelzen. Schwierig die Balance zu halten, also habe ich schweren Herzens umgesattelt auf flaches Schuhwerk. Man gewöhnt sich an alles. Außer an angekaute und angesabberte Brezeln natürlich. Hoffe ich zumindest.

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

Don’t worry, be happy

Immer schön locker bleiben – auch wenn urplötzlich ein neuer Mitbewohner einzieht? Glücksrezepte für junge Eltern: Eltern sein ganz unbeschwert ist ein Mini-Wegweiser durch den spannenden aber auch manchmal stressigen Elternalltag. Ich habe das Büchlein von meinem Bruder zur Geburt meines Sohnes geschenkt bekommen. Im fröhlichen Kochbuch-Stil gibt es Inspirationen für die Zeit zu Zweit beziehungsweise zu Dritt. Dazu ist es nicht nötig, viel zu lesen. Die einzelnen Vorschläge sind kurz und prägnant gehalten, aufgegliedert in drei Teile (Stichpunkt, Zutaten, Anleitung) und jeweils auf einer Doppelseite zusammengefasst. Nett zum Blättern und Schmökern (z.B. während des Stillens) mit schönen Fotos angerichtet und einer Prise Humor gewürzt.

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

Durex Baby

Im Netz entdeckt:

Durex Baby from Peter Ammentorp Lund on Vimeo.

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

Zeitlos schöne Dinge für kleine Leute

findet man im Onlineshop von kleineleute.net. Die Navigation der Website ist für manchen eventuell etwas gewöhnungsbedürftig (horizontales scrollen, Produkte ganz rechts wiederum zum vertikal scrollen) – aber ein Besuch lohnt sich in jedem Fall. Dort gibt es nicht nur süße Babystrampler, sondern auch wunderschöne Accessoires für’s Kinderzimmer. Praktisches und ausgefallene Kindermöbel und Spielzeuge, mit “Haben-will”-Faktor. Super auch für alle, die auf der Suche nach schönen Mitbringseln sind und nicht die fünfte Spieluhr verschenken wollen. Hier einige meiner Favoriten…

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

Warum die Milch immer überläuft und man bei „Wer wird Millionär“ besser keine Fragen beantworten sollte

Irgendwie riecht es hier seltsam! Nein, ausnahmsweise ist es diesmal nicht die Windel des kleinen Prinzen. Es riecht angebrannt. Verdammt, die Milch… Bereits zum wiederholten Mal schrubbe ich den Herd. Nicht in einer Woche oder am selben Tag – sondern innerhalb einer Stunde. Eigentlich wollte ich Milchreis kochen. Kein großes Ding. Versuch Nummer eins: Milch in den Topf, Platte an. Lärmt da nicht das Baby im Hintergrund? Ich gehe mal nachgucken. Kaum, dass ich mich versehe, höre ich auch schon ein zischendes Geräusch aus Richtung Herd. Die Milch ist übergelaufen. Was für eine Sauerei! Dabei weiß doch jedes Kind, dass man Milch nicht unbeaufsichtigt kochen lässt.

Gleich den Topf weggestellt und die Herdplatte sauber gemacht. Neues Spiel: Topf auf die Platte, Milch rein. Ich stehe am Herd wie ein Zinnsoldat, mit dem festen Entschluss, die Stellung zu halten. Allerdings kommt mir dann spontan in den Sinn, dass ich ja noch schnell E-Mails checken könnte. Wie ferngesteuert verlasse ich meinen Posten am Herd und setze mich gedankenverloren an den Rechner. Wenige Minuten später schnuppere ich und wundere mich, das es in der Wohnung irgendwie verbrannt riecht. …weiterlesen

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

Die Quietschkugeln des Tages

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

Klasse Idee: Babybettchen zum Ausleihen

Das erste Bettchen für’s Baby kann ganz schön ins Geld gehen und dann nutzt man es nur ein paar Monate. Die Zwerge wachsen ja fleißig. Dann steht die Wiege im Keller oder im Speicher. Eine super Lösung hat sich hier die “Wickelstube” einfallen lassen – dort kann man Wiegen und Anstellbettchen (BabyBay) einfach mieten und dann wieder zurück geben, wenn der Nachwuchs nicht mehr reinpaßt. Da hat jemand mal mitgedacht! Daumen hoch.

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

Nordic Walking mit Baby im Tragetuch

Habe ein tolles Angebot für Mamis im Münchner Westen entdeckt! Nordic Walking mit Baby im Tragetuch – gibt Frauen die Möglichkeit, gemeinsam mit ihrem Kind wieder in Bewegung zu kommen und dem Körper etwas Gutes zu tun. Das Geburtshaus München bietet mit der Gymnastiklehrerin und Nordic Walking Trainerin Josepha Saida Nordic Walking mit Baby an.

Die Kleinen fühlen sich sicher und geborgen im Tragetuch oder dem Tragegestell /- Babycarrier.

Das soll das Programm bewirken:

  • Gesundes Abnehmen durch sanftes Ausdauertraining.
  • Kräftigung von Rumpf-, Po- und Bein-Muskulatur mit gezielten Übungen,
  • Stressabbau und aktive Entspannung durch Bewegung im Grünen,
  • Austausch mit anderen Müttern

… und das alles gemeinsam mit dem Baby.
Das sanfte Ausdauertraining tut außerdem der Seele gut: die Bewegung in der Natur gleicht aus und entspannt.

Ort: Rund um den Nymphenburger Schlosspark
Zeit: 6 x mittwochs von 10 bis 11.15 Uhr
Kursbeginn: ab 09.06.2010.

Die Gebühr wird lt. Veranstalter in der Regel von gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst. Nordic Walking-Stöcke können geliehen werden.

Weitere Informationen:
Josepha Saida
Tel. 089 51304152 oder 0179 7974327
info@josepha-saida.de
www.josepha-saida.de oder
www.geburtshaus-muenchen.de

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

Eulenmädchen und Grinselbrümchen

Wunderhübsche, ausgefallene Spielzeuge und andere tolle Dinge bietet Manuela auf Ihrer Website “Juime“. Dort kann man zum Beispiel dieses niedliche “Eulenmädchen” bestellen. …weiterlesen

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

LaLeLu – der Klassiker mit Heinz Rühmann

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

Stillfreundliche Sommer-Looks

Ein paar Inspirationen für stillfreundliche Sommerklamotten aus der aktuellen “Mango”-Kollektion, die nicht sofort nach “Stillshirt” aussehen:

…weiterlesen

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS